Entscheidungsmethoden
Portfolio  >  Projekt Management  >  PM-Methoden  >  Entscheidungsmethoden
Entscheidungsmethoden

Wenn verschiedene Alternativen zur Entscheidung anstehen und mehrere Beteiligte an der Entscheidungsfindung mitwirken, sind transparente Entscheidungsprozesse und klare und verständliche Bewertungsmethoden unumgänglich. Dies ist erforderlich, da Problemfelder und Randbedingungen oft sehr komplex und unstrukturiert sind, Zielkonflikte beachtet und für alle Beteiligten akzeptable Kompromisse gefunden werden müssen.
Standardisierte, systematische, formale und objektive Entscheidungshilfen für eine transparente Gegenüberstellung von Alternativen nennt man Bewertungs- oder auch Entscheidungsmethoden.
 

 

Im Gegensatz zu emotionalen, subjektiven Entscheidungen haben diese Methoden den Vorteil, dass man sie im Nachhinein nachvollziehen kann. Damit erreicht man eine höhere Akzeptanz bei allen Beteiligten.

Eine Auswahl an Alternativen kann durch Projektteams vorbereitet werden, womit diese indirekt an der Entscheidungsfindung partizipieren. Nachdem diese Alternativen durch die Entscheidungsbefugten im Projekt bewertet wurden, werden entsprechende Entscheidungen endgültig getroffen.